Pro Aktiv Lift Für Beruf und Alltag ist der LIFT eine Revolution: durch eine stufenlose Sitzhöhenverstellung eröffnen sich im Handumdrehen neue Aktionsbereiche. Flexible Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufen und die Nutzung von herkömmlichen Möbeln und Kücheneinrichtungen machen den LIFT zum unverzichtbaren Helfer. Tagsüber im Büro erreicht man die Akten im oberen Regal und abends am Kneipentresen bringt Sie der LIFT auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. Als Arbeitnehmer sind Sie als Rollstuhlfahrer flexibel an verschiedenen Arbeitsplätzen bzw. Maschinen einsetzbar. Oberschränke und obere Regalreihen im Büro oder zu Hause sind erreichbar, es sind keine Umbaumaßnahmen notwendig. LIFT manual: Durch die einfache, manuelle und stufenlose Verstellung der Sitzhöhe mittels Gasdruckfedern wird die gewünschte Arbeitshöhe erreicht. Mit nur wenig Muskelkraft liftet der Sitz bis zu 30 cm nach oben. LIFT electrical: Bei eingeschränkter Arm- oder Fingerfunktion steht der LIFT baugleich auch mit einer elektrischen Hubfunktion zur Verfügung. Über Knopfdruck erreicht der Nutzer die gewünschte Arbeitshöhe und neue Aktionsbereiche. Es besteht auch die Möglichkeit, den manuellen LIFT mit einer elektrischen Sitzhöhenverstellung aufzurüsten. So kann bei fortschreitender Behinderung oftmals kostengünstig umgebaut werden. Besonderheiten 30 cm stufenlos in der Höhe verstellbar durch wartungsarme Hebekonstruktion Alltägliche Notwendigkeiten wie z.B. das Fenster öffnen und Einkaufen sind problemlos möglich. Unterhaltungen können auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner geführt werden. 7-fach verstellbare und abfaltbare Rückenlehne In ihrer Neigung in 7 Positionen ohne Werkzeug verstellbar. Vorbeugung von Rückenproblemen durch dynamisches Sitzen. Ergonomische Rückenschale Lordosestütze über Gurtsystem individuell einstellbar. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Möglicher Grundträger für den Aufbau von individuellen Rückensystemen. Rückenlehne „ERGO Back" mit umlaufendem Bügel nach Maß mit ausgespartem Greifbereich Hohe Stabilität der Rückenlehne durch geschlossenen Rohrbogen. Wahlweise mit Lordose-Vorwölbung für korrekte anatomische Passform erhältlich. Geringes Gewicht. Sitzbespannung „Body Contour" Sehr atmungsaktiv und leicht. Durch die federnde Wirkung wird automatisch eine gleichmäßige Druckverteilung erzielt. Kann Dekubitus-Prophylaxe unterstützen. Transportmöglichkeit Durch einfaches Zerlegen des Rollstuhls in handliche Module ist der Transport im Kofferraum möglich. Je nach Einschränkung des Rollstuhlfahrers kann der LIFT auch selbstständig ins Auto verladen werden. Anbringen eines Antriebes Die Zurüstung eines e-motion oder e-fix Antriebes der Firma Ulrich Alber GmbH erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Jeder LIFT ein individueller Rollstuhl Jeder LIFT ist eine individuelle Anfertigung entsprechend den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers hinsichtlich Rahmenmaßen und Ausstattung. Allgemeine Daten Hilfsmittelverzeichnis Positionsnummer 18.99.06.2001 Gesamtgewicht ab 19 kg (mech.) und ab 35 kg (el.) Max. Belastungsgewicht Standard bis 120 kg; Heavy Duty bis 150 kg; Mehr als 150 kg auf Anfrage! Anzahl frei wählbare Rahmenparameter 7 Rahmenformen V-Form, G-Form Kniewinkel 105° Kipppunktverstellbarkeit stufenlos Mögliche Antriebsradgrößen 24″, 25″, 26″ Möglicher Radsturz der Antriebsräder 1° Radstandsverlängerung möglich, fest am Rollstuhl montiert (Verlängerte Radplatte) Materialien und Verarbeitung Hochfeste Aluminiumlegierungen für sehr hohe Steifigkeit des Rahmens bei geringem Gewicht. Widerstandsfähige Pulverbeschichtung für attraktives Design und Kratzfestigkeit. Baugruppen im eigenen Hause CNC-gefräst für sehr hohe Stabilität und Passgenauigkeit. Präzisions-Markenkugellager für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Rollstuhls. Foto: www.proactiv-gmbh.de
datenschutz Impressum Betroffenenrechte / Informationspflicht

Copyright © 2018 , Schön & Endres GmbH & Co. KG

Pro Aktiv Lift Für Beruf und Alltag ist der LIFT eine Revolution: durch eine stufenlose Sitzhöhenverstellung eröffnen sich im Handumdrehen neue Aktionsbereiche. Flexible Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufen und die Nutzung von herkömmlichen Möbeln und Kücheneinrichtungen machen den LIFT zum unverzichtbaren Helfer. Tagsüber im Büro erreicht man die Akten im oberen Regal und abends am Kneipentresen bringt Sie der LIFT auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. Als Arbeitnehmer sind Sie als Rollstuhlfahrer flexibel an verschiedenen Arbeitsplätzen bzw. Maschinen einsetzbar. Oberschränke und obere Regalreihen im Büro oder zu Hause sind erreichbar, es sind keine Umbaumaßnahmen notwendig. LIFT manual: Durch die einfache, manuelle und stufenlose Verstellung der Sitzhöhe mittels Gasdruckfedern wird die gewünschte Arbeitshöhe erreicht. Mit nur wenig Muskelkraft liftet der Sitz bis zu 30 cm nach oben. LIFT electrical: Bei eingeschränkter Arm- oder Fingerfunktion steht der LIFT baugleich auch mit einer elektrischen Hubfunktion zur Verfügung. Über Knopfdruck erreicht der Nutzer die gewünschte Arbeitshöhe und neue Aktionsbereiche. Es besteht auch die Möglichkeit, den manuellen LIFT mit einer elektrischen Sitzhöhenverstellung aufzurüsten. So kann bei fortschreitender Behinderung oftmals kostengünstig umgebaut werden. Besonderheiten 30 cm stufenlos in der Höhe verstellbar durch wartungsarme Hebekonstruktion Alltägliche Notwendigkeiten wie z.B. das Fenster öffnen und Einkaufen sind problemlos möglich. Unterhaltungen können auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner geführt werden. 7-fach verstellbare und abfaltbare Rückenlehne In ihrer Neigung in 7 Positionen ohne Werkzeug verstellbar. Vorbeugung von Rückenproblemen durch dynamisches Sitzen. Ergonomische Rückenschale Lordosestütze über Gurtsystem individuell einstellbar. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Möglicher Grundträger für den Aufbau von individuellen Rückensystemen. Rückenlehne „ERGO Back" mit umlaufendem Bügel nach Maß mit ausgespartem Greifbereich Hohe Stabilität der Rückenlehne durch geschlossenen Rohrbogen. Wahlweise mit Lordose-Vorwölbung für korrekte anatomische Passform erhältlich. Geringes Gewicht. Sitzbespannung „Body Contour" Sehr atmungsaktiv und leicht. Durch die federnde Wirkung wird automatisch eine gleichmäßige Druckverteilung erzielt. Kann Dekubitus-Prophylaxe unterstützen. Transportmöglichkeit Durch einfaches Zerlegen des Rollstuhls in handliche Module ist der Transport im Kofferraum möglich. Je nach Einschränkung des Rollstuhlfahrers kann der LIFT auch selbstständig ins Auto verladen werden. Anbringen eines Antriebes Die Zurüstung eines e-motion oder e-fix Antriebes der Firma Ulrich Alber GmbH erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Jeder LIFT ein individueller Rollstuhl Jeder LIFT ist eine individuelle Anfertigung entsprechend den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers hinsichtlich Rahmenmaßen und Ausstattung. Allgemeine Daten Hilfsmittelverzeichnis Positionsnummer 18.99.06.2001 Gesamtgewicht ab 19 kg (mech.) und ab 35 kg (el.) Max. Belastungsgewicht Standard bis 120 kg; Heavy Duty bis 150 kg; Mehr als 150 kg auf Anfrage! Anzahl frei wählbare Rahmenparameter 7 Rahmenformen V-Form, G-Form Kniewinkel 105° Kipppunktverstellbarkeit stufenlos Mögliche Antriebsradgrößen 24″, 25″, 26″ Möglicher Radsturz der Antriebsräder 1° Radstandsverlängerung möglich, fest am Rollstuhl montiert (Verlängerte Radplatte) Materialien und Verarbeitung Hochfeste Aluminiumlegierungen für sehr hohe Steifigkeit des Rahmens bei geringem Gewicht. Widerstandsfähige Pulverbeschichtung für attraktives Design und Kratzfestigkeit. Baugruppen im eigenen Hause CNC-gefräst für sehr hohe Stabilität und Passgenauigkeit. Präzisions-Markenkugellager für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Rollstuhls. Foto: www.proactiv-gmbh.de
Impressum datenschutz Betroffenenrechte / Informationspflicht
  •  Menü
Pro Aktiv Lift Für Beruf und Alltag ist der LIFT eine Revolution: durch eine stufenlose Sitzhöhenverstellung eröffnen sich im Handumdrehen neue Aktionsbereiche. Flexible Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufen und die Nutzung von herkömmlichen Möbeln und Kücheneinrichtungen machen den LIFT zum unverzichtbaren Helfer. Tagsüber im Büro erreicht man die Akten im oberen Regal und abends am Kneipentresen bringt Sie der LIFT auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. Als Arbeitnehmer sind Sie als Rollstuhlfahrer flexibel an verschiedenen Arbeitsplätzen bzw. Maschinen einsetzbar. Oberschränke und obere Regalreihen im Büro oder zu Hause sind erreichbar, es sind keine Umbaumaßnahmen notwendig. LIFT manual: Durch die einfache, manuelle und stufenlose Verstellung der Sitzhöhe mittels Gasdruckfedern wird die gewünschte Arbeitshöhe erreicht. Mit nur wenig Muskelkraft liftet der Sitz bis zu 30 cm nach oben. LIFT electrical: Bei eingeschränkter Arm- oder Fingerfunktion steht der LIFT baugleich auch mit einer elektrischen Hubfunktion zur Verfügung. Über Knopfdruck erreicht der Nutzer die gewünschte Arbeitshöhe und neue Aktionsbereiche. Es besteht auch die Möglichkeit, den manuellen LIFT mit einer elektrischen Sitzhöhenverstellung aufzurüsten. So kann bei fortschreitender Behinderung oftmals kostengünstig umgebaut werden. Besonderheiten 30 cm stufenlos in der Höhe verstellbar durch wartungsarme Hebekonstruktion Alltägliche Notwendigkeiten wie z.B. das Fenster öffnen und Einkaufen sind problemlos möglich. Unterhaltungen können auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner geführt werden. 7-fach verstellbare und abfaltbare Rückenlehne In ihrer Neigung in 7 Positionen ohne Werkzeug verstellbar. Vorbeugung von Rückenproblemen durch dynamisches Sitzen. Ergonomische Rückenschale Lordosestütze über Gurtsystem individuell einstellbar. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Möglicher Grundträger für den Aufbau von individuellen Rückensystemen. Rückenlehne „ERGO Back" mit umlaufendem Bügel nach Maß mit ausgespartem Greifbereich Hohe Stabilität der Rückenlehne durch geschlossenen Rohrbogen. Wahlweise mit Lordose-Vorwölbung für korrekte anatomische Passform erhältlich. Geringes Gewicht. Sitzbespannung „Body Contour" Sehr atmungsaktiv und leicht. Durch die federnde Wirkung wird automatisch eine gleichmäßige Druckverteilung erzielt. Kann Dekubitus-Prophylaxe unterstützen. Transportmöglichkeit Durch einfaches Zerlegen des Rollstuhls in handliche Module ist der Transport im Kofferraum möglich. Je nach Einschränkung des Rollstuhlfahrers kann der LIFT auch selbstständig ins Auto verladen werden. Anbringen eines Antriebes Die Zurüstung eines e-motion oder e-fix Antriebes der Firma Ulrich Alber GmbH erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Jeder LIFT ein individueller Rollstuhl Jeder LIFT ist eine individuelle Anfertigung entsprechend den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers hinsichtlich Rahmenmaßen und Ausstattung. Allgemeine Daten Hilfsmittelverzeichnis Positionsnummer 18.99.06.2001 Gesamtgewicht ab 19 kg (mech.) und ab 35 kg (el.) Max. Belastungsgewicht Standard bis 120 kg; Heavy Duty bis 150 kg; Mehr als 150 kg auf Anfrage! Anzahl frei wählbare Rahmenparameter 7 Rahmenformen V-Form, G-Form Kniewinkel 105° Kipppunktverstellbarkeit stufenlos Mögliche Antriebsradgrößen 24″, 25″, 26″ Möglicher Radsturz der Antriebsräder 1° Radstandsverlängerung möglich, fest am Rollstuhl montiert (Verlängerte Radplatte) Materialien und Verarbeitung Hochfeste Aluminiumlegierungen für sehr hohe Steifigkeit des Rahmens bei geringem Gewicht. Widerstandsfähige Pulverbeschichtung für attraktives Design und Kratzfestigkeit. Baugruppen im eigenen Hause CNC-gefräst für sehr hohe Stabilität und Passgenauigkeit. Präzisions-Markenkugellager für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Rollstuhls. Foto: www.proactiv-gmbh.de
Betroffenenrechte / Informationspflicht
Pro Aktiv Lift Für Beruf und Alltag ist der LIFT eine Revolution: durch eine stufenlose Sitzhöhenverstellung eröffnen sich im Handumdrehen neue Aktionsbereiche. Flexible Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufen und die Nutzung von herkömmlichen Möbeln und Kücheneinrichtungen machen den LIFT zum unverzichtbaren Helfer. Tagsüber im Büro erreicht man die Akten im oberen Regal und abends am Kneipentresen bringt Sie der LIFT auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. Als Arbeitnehmer sind Sie als Rollstuhlfahrer flexibel an verschiedenen Arbeitsplätzen bzw. Maschinen einsetzbar. Oberschränke und obere Regalreihen im Büro oder zu Hause sind erreichbar, es sind keine Umbaumaßnahmen notwendig. LIFT manual: Durch die einfache, manuelle und stufenlose Verstellung der Sitzhöhe mittels Gasdruckfedern wird die gewünschte Arbeitshöhe erreicht. Mit nur wenig Muskelkraft liftet der Sitz bis zu 30 cm nach oben. LIFT electrical: Bei eingeschränkter Arm- oder Fingerfunktion steht der LIFT baugleich auch mit einer elektrischen Hubfunktion zur Verfügung. Über Knopfdruck erreicht der Nutzer die gewünschte Arbeitshöhe und neue Aktionsbereiche. Es besteht auch die Möglichkeit, den manuellen LIFT mit einer elektrischen Sitzhöhenverstellung aufzurüsten. So kann bei fortschreitender Behinderung oftmals kostengünstig umgebaut werden. Besonderheiten 30 cm stufenlos in der Höhe verstellbar durch wartungsarme Hebekonstruktion Alltägliche Notwendigkeiten wie z.B. das Fenster öffnen und Einkaufen sind problemlos möglich. Unterhaltungen können auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner geführt werden. 7-fach verstellbare und abfaltbare Rückenlehne In ihrer Neigung in 7 Positionen ohne Werkzeug verstellbar. Vorbeugung von Rückenproblemen durch dynamisches Sitzen. Ergonomische Rückenschale Lordosestütze über Gurtsystem individuell einstellbar. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Möglicher Grundträger für den Aufbau von individuellen Rückensystemen. Rückenlehne „ERGO Back" mit umlaufendem Bügel nach Maß mit ausgespartem Greifbereich Hohe Stabilität der Rückenlehne durch geschlossenen Rohrbogen. Wahlweise mit Lordose-Vorwölbung für korrekte anatomische Passform erhältlich. Geringes Gewicht. Sitzbespannung „Body Contour" Sehr atmungsaktiv und leicht. Durch die federnde Wirkung wird automatisch eine gleichmäßige Druckverteilung erzielt. Kann Dekubitus-Prophylaxe unterstützen. Transportmöglichkeit Durch einfaches Zerlegen des Rollstuhls in handliche Module ist der Transport im Kofferraum möglich. Je nach Einschränkung des Rollstuhlfahrers kann der LIFT auch selbstständig ins Auto verladen werden. Anbringen eines Antriebes Die Zurüstung eines e-motion oder e-fix Antriebes der Firma Ulrich Alber GmbH erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Jeder LIFT ein individueller Rollstuhl Jeder LIFT ist eine individuelle Anfertigung entsprechend den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers hinsichtlich Rahmenmaßen und Ausstattung. Allgemeine Daten Hilfsmittelverzeichnis Positionsnummer 18.99.06.2001 Gesamtgewicht ab 19 kg (mech.) und ab 35 kg (el.) Max. Belastungsgewicht Standard bis 120 kg; Heavy Duty bis 150 kg; Mehr als 150 kg auf Anfrage! Anzahl frei wählbare Rahmenparameter 7 Rahmenformen V-Form, G-Form Kniewinkel 105° Kipppunktverstellbarkeit stufenlos Mögliche Antriebsradgrößen 24″, 25″, 26″ Möglicher Radsturz der Antriebsräder 1° Radstandsverlängerung möglich, fest am Rollstuhl montiert (Verlängerte Radplatte) Materialien und Verarbeitung Hochfeste Aluminiumlegierungen für sehr hohe Steifigkeit des Rahmens bei geringem Gewicht. Widerstandsfähige Pulverbeschichtung für attraktives Design und Kratzfestigkeit. Baugruppen im eigenen Hause CNC-gefräst für sehr hohe Stabilität und Passgenauigkeit. Präzisions-Markenkugellager für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Rollstuhls. Foto: www.proactiv-gmbh.de

Service Hotline

0931 79 779 0

Online Rückfragen

info@schoenundendres.de

datenschutz Impressum
Pro Aktiv Lift Für Beruf und Alltag ist der LIFT eine Revolution: durch eine stufenlose Sitzhöhenverstellung eröffnen sich im Handumdrehen neue Aktionsbereiche. Flexible Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufen und die Nutzung von herkömmlichen Möbeln und Kücheneinrichtungen machen den LIFT zum unverzichtbaren Helfer. Tagsüber im Büro erreicht man die Akten im oberen Regal und abends am Kneipentresen bringt Sie der LIFT auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. Als Arbeitnehmer sind Sie als Rollstuhlfahrer flexibel an verschiedenen Arbeitsplätzen bzw. Maschinen einsetzbar. Oberschränke und obere Regalreihen im Büro oder zu Hause sind erreichbar, es sind keine Umbaumaßnahmen notwendig. LIFT manual: Durch die einfache, manuelle und stufenlose Verstellung der Sitzhöhe mittels Gasdruckfedern wird die gewünschte Arbeitshöhe erreicht. Mit nur wenig Muskelkraft liftet der Sitz bis zu 30 cm nach oben. LIFT electrical: Bei eingeschränkter Arm- oder Fingerfunktion steht der LIFT baugleich auch mit einer elektrischen Hubfunktion zur Verfügung. Über Knopfdruck erreicht der Nutzer die gewünschte Arbeitshöhe und neue Aktionsbereiche. Es besteht auch die Möglichkeit, den manuellen LIFT mit einer elektrischen Sitzhöhenverstellung aufzurüsten. So kann bei fortschreitender Behinderung oftmals kostengünstig umgebaut werden. Besonderheiten 30 cm stufenlos in der Höhe verstellbar durch wartungsarme Hebekonstruktion Alltägliche Notwendigkeiten wie z.B. das Fenster öffnen und Einkaufen sind problemlos möglich. Unterhaltungen können auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner geführt werden. 7-fach verstellbare und abfaltbare Rückenlehne In ihrer Neigung in 7 Positionen ohne Werkzeug verstellbar. Vorbeugung von Rückenproblemen durch dynamisches Sitzen. Ergonomische Rückenschale Lordosestütze über Gurtsystem individuell einstellbar. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Möglicher Grundträger für den Aufbau von individuellen Rückensystemen. Rückenlehne „ERGO Back" mit umlaufendem Bügel nach Maß mit ausgespartem Greifbereich Hohe Stabilität der Rückenlehne durch geschlossenen Rohrbogen. Wahlweise mit Lordose-Vorwölbung für korrekte anatomische Passform erhältlich. Geringes Gewicht. Sitzbespannung „Body Contour" Sehr atmungsaktiv und leicht. Durch die federnde Wirkung wird automatisch eine gleichmäßige Druckverteilung erzielt. Kann Dekubitus-Prophylaxe unterstützen. Transportmöglichkeit Durch einfaches Zerlegen des Rollstuhls in handliche Module ist der Transport im Kofferraum möglich. Je nach Einschränkung des Rollstuhlfahrers kann der LIFT auch selbstständig ins Auto verladen werden. Anbringen eines Antriebes Die Zurüstung eines e-motion oder e-fix Antriebes der Firma Ulrich Alber GmbH erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Jeder LIFT ein individueller Rollstuhl Jeder LIFT ist eine individuelle Anfertigung entsprechend den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers hinsichtlich Rahmenmaßen und Ausstattung. Allgemeine Daten Hilfsmittelverzeichnis Positionsnummer 18.99.06.2001 Gesamtgewicht ab 19 kg (mech.) und ab 35 kg (el.) Max. Belastungsgewicht Standard bis 120 kg; Heavy Duty bis 150 kg; Mehr als 150 kg auf Anfrage! Anzahl frei wählbare Rahmenparameter 7 Rahmenformen V-Form, G-Form Kniewinkel 105° Kipppunktverstellbarkeit stufenlos Mögliche Antriebsradgrößen 24″, 25″, 26″ Möglicher Radsturz der Antriebsräder 1° Radstandsverlängerung möglich, fest am Rollstuhl montiert (Verlängerte Radplatte) Materialien und Verarbeitung Hochfeste Aluminiumlegierungen für sehr hohe Steifigkeit des Rahmens bei geringem Gewicht. Widerstandsfähige Pulverbeschichtung für attraktives Design und Kratzfestigkeit. Baugruppen im eigenen Hause CNC-gefräst für sehr hohe Stabilität und Passgenauigkeit. Präzisions-Markenkugellager für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Rollstuhls. Foto: www.proactiv-gmbh.de
Pro Aktiv Lift Für Beruf und Alltag ist der LIFT eine Revolution: durch eine stufenlose Sitzhöhenverstellung eröffnen sich im Handumdrehen neue Aktionsbereiche. Flexible Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Berufen und die Nutzung von herkömmlichen Möbeln und Kücheneinrichtungen machen den LIFT zum unverzichtbaren Helfer. Tagsüber im Büro erreicht man die Akten im oberen Regal und abends am Kneipentresen bringt Sie der LIFT auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. Als Arbeitnehmer sind Sie als Rollstuhlfahrer flexibel an verschiedenen Arbeitsplätzen bzw. Maschinen einsetzbar. Oberschränke und obere Regalreihen im Büro oder zu Hause sind erreichbar, es sind keine Umbaumaßnahmen notwendig. LIFT manual: Durch die einfache, manuelle und stufenlose Verstellung der Sitzhöhe mittels Gasdruckfedern wird die gewünschte Arbeitshöhe erreicht. Mit nur wenig Muskelkraft liftet der Sitz bis zu 30 cm nach oben. LIFT electrical: Bei eingeschränkter Arm- oder Fingerfunktion steht der LIFT baugleich auch mit einer elektrischen Hubfunktion zur Verfügung. Über Knopfdruck erreicht der Nutzer die gewünschte Arbeitshöhe und neue Aktionsbereiche. Es besteht auch die Möglichkeit, den manuellen LIFT mit einer elektrischen Sitzhöhenverstellung aufzurüsten. So kann bei fortschreitender Behinderung oftmals kostengünstig umgebaut werden. Besonderheiten 30 cm stufenlos in der Höhe verstellbar durch wartungsarme Hebekonstruktion Alltägliche Notwendigkeiten wie z.B. das Fenster öffnen und Einkaufen sind problemlos möglich. Unterhaltungen können auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner geführt werden. 7-fach verstellbare und abfaltbare Rückenlehne In ihrer Neigung in 7 Positionen ohne Werkzeug verstellbar. Vorbeugung von Rückenproblemen durch dynamisches Sitzen. Ergonomische Rückenschale Lordosestütze über Gurtsystem individuell einstellbar. Sehr gute Bewegungsfreiheit. Möglicher Grundträger für den Aufbau von individuellen Rückensystemen. Rückenlehne „ERGO Back" mit umlaufendem Bügel nach Maß mit ausgespartem Greifbereich Hohe Stabilität der Rückenlehne durch geschlossenen Rohrbogen. Wahlweise mit Lordose-Vorwölbung für korrekte anatomische Passform erhältlich. Geringes Gewicht. Sitzbespannung „Body Contour" Sehr atmungsaktiv und leicht. Durch die federnde Wirkung wird automatisch eine gleichmäßige Druckverteilung erzielt. Kann Dekubitus-Prophylaxe unterstützen. Transportmöglichkeit Durch einfaches Zerlegen des Rollstuhls in handliche Module ist der Transport im Kofferraum möglich. Je nach Einschränkung des Rollstuhlfahrers kann der LIFT auch selbstständig ins Auto verladen werden. Anbringen eines Antriebes Die Zurüstung eines e-motion oder e-fix Antriebes der Firma Ulrich Alber GmbH erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Jeder LIFT ein individueller Rollstuhl Jeder LIFT ist eine individuelle Anfertigung entsprechend den Bedürfnissen des Rollstuhlfahrers hinsichtlich Rahmenmaßen und Ausstattung. Allgemeine Daten Hilfsmittelverzeichnis Positionsnummer 18.99.06.2001 Gesamtgewicht ab 19 kg (mech.) und ab 35 kg (el.) Max. Belastungsgewicht Standard bis 120 kg; Heavy Duty bis 150 kg; Mehr als 150 kg auf Anfrage! Anzahl frei wählbare Rahmenparameter 7 Rahmenformen V-Form, G-Form Kniewinkel 105° Kipppunktverstellbarkeit stufenlos Mögliche Antriebsradgrößen 24″, 25″, 26″ Möglicher Radsturz der Antriebsräder 1° Radstandsverlängerung möglich, fest am Rollstuhl montiert (Verlängerte Radplatte) Materialien und Verarbeitung Hochfeste Aluminiumlegierungen für sehr hohe Steifigkeit des Rahmens bei geringem Gewicht. Widerstandsfähige Pulverbeschichtung für attraktives Design und Kratzfestigkeit. Baugruppen im eigenen Hause CNC-gefräst für sehr hohe Stabilität und Passgenauigkeit. Präzisions-Markenkugellager für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Rollstuhls. Foto: www.proactiv-gmbh.de
datenschutz Impressum
Betroffenenrechte / Informationspflicht